Brot

Maisbrot mit Hydrogranulat

Ein leckeres Maisbrot getrieben durch Lievito Madre mit Zugabe von Hydro-Granulat Mais der Fa. Brotkonzept (www.brotkonzept.de) in einem Quellstück. Das Brot erinnert mich an ein Brot, welches ich öfter im real in der Fertigbrottheke gekauft habe. Obwohl ein Massenbrot, fand ich dieses immer sehr lecker 😉

Der Teig ist etwas schwierig, da sehr weich und etwas klebrig, aber handlebar.

Info zu den Hydroprodukten: Der Shopbetreiber Frank Elixmann ist gelernter Bäcker – und Konditormeister und vertreibt unter www.brotkonzepte.de Hydroprodukte (Mehl, Flocken, Granulat), die man sonst als Hobbybäcker so nicht kaufen kann. Hydroprodukte nehmen ein vielfaches mehr an Wasser auf als die normalen Mehle und Flocken und sorgen so für eine größere Wasseraufnahme im Teig.
Ich möchte anmerken, dass dies unbezahlte Werbung ist und ich diese Produkte nur erwähne, weil ich sie für gut erachte 🙂

Maisbrot-Rezept

Rezept im Brotrechner

 

 

 

 

Kurze Anmerkung zu den Hydroprodukten:

Auf der Seite www.brotkonzept.de sind Anwendungsbeispiele und Beispiele, wieviel Flüssigkeit die einzelnen Produkte aufnehmen. Tauscht man Hydromehl z.B. mit normalem Mehl, so zieht man diese Menge (Empfehlung 3-10%) von der Gesamtmehlmenge ab und ersetzt sie mit dem Hydromehl. Jetzt kann man die doppelte Menge des ausgetauschten Mehls als Flüssigkeit zum Originalrezept hinzugeben. Tauscht man z.B. 100 g normales Mehl mit Hydromehl aus, so kann man 200 g Wasser zusätzlich zum bisherigen Rezept hinzugeben. Dies klappt nicht nur bei Mehl sondern auch bei bestimmten Granulaten.
Bei Quellstücken mit Dekor-Granulat kann man sogar im Verhältnis 1:3 mischen. Lt. Empfehlung soll man die Wassermenge dann vom Ursprungsrezept wieder abziehen. Das stimmt nur bedingt. Man sollte im Vorfeld berechnen, welche Teigausbeute man haben will und dann nur soviel Wasser vom Originalrezept abziehen, das unter Einbeziehung des Quellstücks, diese Teigausbeute eingehalten werden kann.
Und bitte nicht den Fehler machen wie ich 🙂 Ich habe das Granulat „Scharfe Elly“ in den Teig gegeben und die doppelte Menge Wasser hinzu. Leider habe ich nicht gelesen, dass die „Scharfe Elly“ „nur“ als Dekor zu verwenden ist und selbst keine Flüssigkeit bindet. Wer lesen kann und das auch tut, ist immer im Vorteil 🙂 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.