Brot

Kartoffelbrot in der Kastenform (1-Kilo-Form) – geriebene Kartoffeln

Neuer Ansatz eines ursprünglichen Rezeptes von Henning Schröer des Sijjerlänner Räiweköche mit rohen Kartoffeln. Außer den Grundzutaten ist nicht mehr viel vom Originalrezept übriggeblieben. Die Hefe von 42 g auf 4 g reduziert und dafür einen Lievito Madre eingebaut. Bei einer Variation sogar ganz ohne Hefe, dafür mit einem Hefewasser-Vorteig.

Der Teig ist relativ weich, da die Kartoffeln – obwohl ausgedrückt – noch viel Feuchtigkeit haben. Der TA-Wert von 162 täuscht da etwas 😊

Einen Teil des ausgewrungenen Wassers habe ich mit Milch als Schüttflüssigkeit wieder zugegeben. Somit ist die im Wasser enthaltene Stärke zumindest zum Teil wieder im Teig. Insgesamt ist so die Konsistenz vom Teig besser handelbar.
Das Variante mit Hefe ist für mutige auch freigeschoben zu backen. Ich hatte mich aber von Anfang an für die Kastenform entschieden. Die Variante mit Hefewasser-Vorteig ist noch etwas flüssiger. Hier auf jeden Fall die Kastenform nehmen. 
Herausgekommen ist ein fluffiges Kartoffelbrot das eigentlich mit allen Belägen gut schmeckt.

Kartoffelbrot – Rezept geriebene Kartoffeln als PDF

Rezept Variante mit Lievito-Madre und Hefewasser-Vorteig direkt im Brotrechner

Variante mit Lievito Madre und Hefe
Variante mit Lievito Madre und Hefe

 

 

 

 

 

Variation mit Lievito Madre und Hefewasser-Vorteig
Variation mit Lievito Madre und Hefewasser-Vorteig

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.