Brot

Chai-Latte-Brot mit Saaten

Ich liebe Kaffee, aber ab und zu – vor allen Dingen im Herbst/Winter – ist auch ein schöner Tee wohltuend. Und schon den Geruch von Chai-Tee finde ich göttlich. Also was liegt näher, als diesen auch in ein Brot zu packen 🙂

Ein leckeres Weizen-Mischbrot mit Saaten, Rogensauerteig und einem Hefewasservorteig.

Chai-Latte-Brot mit Saaten

Brot mit Sauerteig, Hefewasservorteig, Saaten und Chai-Latte als Schüttflüssigkeit
Produkt: Brot
Land & Region: Deutschland
Keyword: Hefewasservorteig, Saaten, Sauerteig
Portionen: 1 Brot

Zutaten

Sauerteig

  • 140 g Roggenmehl 1150
  • 140 g Chai-Latte alternativ Wasser
  • 28 g Roggen-ASG

Hefewasservorteig

  • 70 g Westerwelder Fuchsweizen Vollkorn alternativ sonstiges Weizenvollkornmehl
  • 70 g Hefewasser

Brühstück

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 25 g Leinsamen
  • 25 g Sesam
  • 75 g heißter Chai-Latte alternativ heißes Wasser

Hauptteig

  • 60 g Roggenmehl 1150
  • 400 g Weizenmehl 812
  • 30 g Westerwälder Fuchsweizen Vollkorn alternativ sonstiges Weizen-Vollkornmehl
  • 240 g Chai-Latte
  • 308 g Sauerteig
  • 140 g Hefewasservorteig
  • 14 g Salz
  • 175 g Brühstück

Anleitungen

Chai-Latte

  • Ca. 1 Liter Wasser aufkochen und mit zwei Chai-Latte-Teebeutel ziehen lassen. Nach Belieben Milch hinzugeben. Für das Brühstück heiß verwenden, für Sauerteig und Hauptteig abkühlen lassen.

Sauerteig

  • Den Weizensauerteig mit abgekühltem Chai-Latte ansetzen und warm bis mindestens zur Verdoppelung gehen lassen. Bei mir waren das 4 Stunden in der Gärbox bei 29 Grad. Alternativ mit 14 g ASG über Nacht für ca. 12 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Hefewasservorteig

  • Den Hefewasservorteig am besten am Vortag ansetzen und über Nacht warm bis mindestens zur Verdoppelung gehen lassen. Ich hatte ihn ca. 12 Stunden bei 29 Grad in der Gärbox. Bis zum Ansetzen des Hauptteiges evtl. im Kühlschrank parken und kurz vorher etwas akklimatisieren lassen.

Brühstück

  • Die Saaten mit einer Prise Salz leicht anrösten und mit dem heißen Chai-Latte übergießen. Abkühlen und quellen lassen.

Kneten

  • Alle Zutaten des Hauptteiges – außer dem Salz und dem Brühstück - in den Kessel geben. In der langsamen Stufe 5 Minuten, in der nächst höheren Stufe 10 Minuten kneten (Kenwood Stufe MIN und anschließend Stufe 1). Zuletzt Salz unterkneten. Der Teig sollte einen guten Fenstertest ergeben. Wenn er so gut wie ausgeknetet ist, das Brühstück kurz unterkneten.

Stockgare

  • Den Teigling in eine geölte Teigwanne abgedeckt für ca. 3 Stunden bis zur deutlichen Zunahme in der Stockgare gehen lassen. Dabei am Anfang und 2x nach je 30 Minuten dehnen und falten (S/F).

Stückgare

  • Teigling wie gewünscht formen und in einem bemehlten Gärkörbchen für 12 Stunden zur Stückgare in den Kühlschrank bei 5 Grad stellen.

Backen

  • Den Ofen mindestens 40 Minuten vorher auf 250 Grad vorheizen. Am besten mit Backstahl oder Backstein. Teigling aus dem Kühlschrank nehmen, einschneiden und einschießen mit Schwaden. Den Schwaden nach 10 Minuten ablassen und die Temperatur auf 210 Grad reduzieren. Für weitere 45 Minuten backen. Insgesamt ca. 55 Minuten.

Chai-Latte-Brot mit Saaten – Rezept als PDF

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating